Fundiert, kritisch, informativ. Alle zwei Monate neu!

Ausgabe 6/2017 (Dezember/Januar) - aktuelle Ausgabe jetzt im Pressehandel oder bequem online lesen. Hier geht es zum Archiv: www.tools4music.de/archiv/ausgaben

Budget

Der Fluss an frischen Dante-Gerätschaften scheint nicht zu versiegen, sondern an Fahrt aufzunehmen. MM-Production hat den Vertrieb des koreanischen Herstellers Kevic übernommen und stattete uns mit zwei digitalen Dante-Stageboxen aus der DMB-Serie aus.

Erste Punkte heimsen die Stageboxen durch ihren großzügigen Lieferumfang ein. Neben der Stagebox samt gedruckter Bedienungsanleitung, befinden sich noch ein PowerCon-Netzkabel und ein zusätzlicher PowerCon-Thru-Stecker im Karton. Außerdem liefert 44Kevic passende 19-Zoll-Winkel für den Rackeinbau mit. Die Rackwinkel können in zwei unterschiedlichen Positionen an der Stagebox andocken. Zum Test erhielt ich zwei verschiedene Ausführungen: einmal die DMB04 mit  vier  Mic/Line-Eingängen und vier XLR-Ausgängen und ihre größere Schwester, die DMB16. Letztere verfügt über 16 x Mic/Line-Eingänge und 16 Ausgänge im XLR-Format. Die DMB16 ist mit zwei kompletten Dante-Ports (2 x Primary und 2 x Secondary Port) bestückt. Der kleineren DMB04 reicht dagegen ein Dante-Terminal  (Primary und Secondary). Was die übrigen Features betrifft, sind die Kandidaten identisch.