Fundiert, kritisch, informativ. Alle zwei Monate neu!

Ausgabe 2/2020 (April/Mai) - aktuelle Ausgabe im Pressehandel kaufen oder online lesen. Hier geht es zum Online-Archiv: www.tools4music.de/archiv/ausgaben

Ganz klar: DPA 2028 Gesangsmikrofon

In Sachen hochwertiger Schallwandler hat sich der dänische Hersteller DPA zweifellos einen Namen gemacht. Allerdings hat Qualität ihren Preis und der ist bei den hochwertigen Produkten des Mikrofonspezialisten bekanntermaßen im oberen Drittel der Preisskala angesiedelt. Gleiches gilt für das Handmikrofon d:facto (siehe Test in Ausgabe 1/2014 – kostenfrei abrufbar in unserem digitalen Archiv auf www.musiccraft24.de), das die Position als Flaggschiff qualitativ, aber eben auch preislich (Verkaufspreis liegt derzeit bei 950 Euro) einnimmt. Mit dem 2028 setzt DPA genau an dieser Stelle an und bringt eine nichtmodulare Alternative auf den Markt, die ein ähnlich hohes Klang- und Qualitätsniveau verspricht, dabei jedoch mit einer Preisempfehlung von 560 Euro in deutlich moderateren Preisgefilden um die Gunst der Vokalisten buhlt.