Fundiert, kritisch, informativ. Alle zwei Monate neu!

Ausgabe 1/2019 (Februar/März) - aktuelle Ausgabe im Pressehandel kaufen oder online lesen. Hier geht es zum Online-Archiv: www.tools4music.de/archiv/ausgaben

Niedrigschwellig

Voice Acoustic präsentiert den Paveosub-115 mit nur 36 cm Bauhöhe – er soll der niedrigste 15-Zoll-Subwoofer weltweit sein.

Der norddeutsche Lautsprecher- und Endstufenhersteller Voice-Acoustic präsentiert mit dem Paveosub-115/115sp laut eigenen Aussagen den weltweit niedrigsten 15-Zoll-Subwoofer. Mit seiner geringen Bauhöhe von nur 36 Zentimetern und einer Breite und Tiefe von lediglich 54 x 57 Zentimetern eignet sich der Bass für Festinstallationen, wo es auf dezente Optik ankommt und Lautsprecher (Subwoofer) möglichst unauffällig in die Architektur integriert werden sollen. Der Sub kann flach liegend oder hochkant stehend eingesetzt werden. An zwei Seiten befinden sich Füße und M20 Flansche. Im mobilen Einsatz spart der Bass mit nur 110 Litern Transportvolumen Platz und Gewicht. Für einfaches Handling des nur 27 Kilogramm leichten Subwoofers gibt es als Zubehör ein abnehmbares und stapelbares Frontrollenbrett. Die optionale Transportschutzhülle dient bei Outdoor Events auch als Wetterschutz.
In dem Paveosub-115 kommt ein mit 1.000 Watt AES belastbares, neuentwickeltes Neodym Chassis mit 4-Zoll-Voice-Coil zum Einsatz. Für besonders niedrige Verzerrungen verfügt das Magnetsystem über drei Demodulationsringe, so der Hersteller. Massive Kühlrippen sollen für niedrige Powercompression bei Höchstleistungen sorgen. In der self-powered Ausführung ist im Gehäuse eine dreikanalige 4.000-Watt-Endstufe integriert, die mit einem starken 2.400-Watt-Kanal noch einen zweiten Slave-Subwoofer und mit den freien 2 x 800-Watt-Kanälen entsprechende Topteile speisen kann. Das eingebaute Lautsprechermanagement System verfügt in der neu entwickelten DDA Version über Delay (bis 275 Meter), IIR- und FIR-Filter sowie eine Auswahl an Signaleingängen wie DANTE, AES/EBU, AES67 und analoge Signale. Über die eigene Remote-Software kann der Paveosub-115sp auch zusammen mit anderen self-powered Lautsprechern oder den eigenen Voice-Acoustic Systemverstärkern vernetzt werden. Durch einen verbauten Ethernet-Switch lässt sich ein Remote-Netzwerk einfach als Daisy-Chain verkabeln.
Auf der Prolight+Sound in Frankfurt wird die komplette Paveosub-Familie am Voice-Acoustic Stand E76 in Halle 8 zu sehen sein.

www.voice-acoustic.de/produkte/paveosub-115/info.html